Motorradführerschein

Zweiradklassen

Klasse AM

50'er Roller

Caucasian lady showing a car key.

Mit dem Rollerführerschein kann man bereits mit 16 den Führerschein für ein Fahrzeug erwerben, welches sich optimal für den Stadtverkehr eignet. Geringe Unterhaltskosten und ein großer Zugewinn an Mobilität sind Hauptargumente, die für diesen Führerschein sprechen


Klasse A1

125'er Moped

Der Führerschein der Klasse A1 ist die erste „richtige“ Führerscheinklasse, die man schon mit 16 Jahren machen kann und ist der optimale Start ins Bikerleben – zumal man schon nach zwei Jahren die Aufstiegsmöglichkeit zur Führerscheinklasse A2 nutzen kann.


Klasse A2

Motorrad

Den Motorradführerschein – Klasse A2 – kann man ab 18 Jahren machen und darf mit ihm Motorräder bis 35 kW (48 PS) fahren. Nach zwei Jahren Fahrpraxis kann man auf die Klasse A aufsteigen.


Klasse A

Motorrad (offen)

Der Direkteinstieg zum unbeschräkten Motorradführerschein ist erst ab 24 möglich, über die Aufstiegsregelung jedoch bereits ab 20 Jahren. Für den Biker ist er auf jeden Fall sinnvoll, da viele „Traummotorräder“ eine Leistung ab 60 PS haben.


Aufstiegsführerschein

Aufstieg A1 > A2

Motorrad

Über die Möglichkeit des Aufstiegs können Inhaber der Führerscheinklasse A1 nach mind. 2 Jahren Besitz mittels einer kurzen Prüfungsvorbereitung und einer praktischen Prüfung den vollwertigen Führerschein der Klasse A2 erlangen. Theorie ist keine notwendig.


Aufstieg A2 > A

Motorrad (offen)

Wer seit 2 Jahren im Besitz der Führerscheinklasse A2, ist hat die Möglichkeit durch eine Aufstiegsprüfung ohne viel Aufwandt auf den Führerschein der Klasse A (offen) aufzusteigen.



Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen auch gerne persönlich während unserer Bürozeiten oder telefonisch unter 0621 / 53 13 07 zur Verfügung.